Zum Inhalt springen

Wassertherapie

Bei besonderen Indikationen bieten wir für unsere Patientinnen und Patienten auch Wassertherapie an. Dabei handelt es sich um eine physiotherapeutische Behandlung im hauseigenen Therapiebad.

Die Wassertherapie (Hydrotherapie) der Klinik Lengg findet im hauseigenen Therapiebad im 33°C warmen Wasser statt. Sie wird von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen durchgeführt und die Patientinnen und Patienten sind immer einzelbetreut.

Die Wassertherapie wird mit einer Physiotherapie-Verordnung vom Arzt bzw. von der Ärztin angemeldet.

Für Patientinnen und Patienten mit Epilepsie hat die Klinik Lengg ein spezielles Angebot entwickelt. Dank besonderer Sicherheitsmassnahmen können Epilepsie-Patientinnen und -Patienten bei uns ebenfalls von der Wassertherapie profitieren.

Das hauseigene Therapiebad der Klinik Lengg

Unser Therapiebad bietet

  • einen rollstuhlgängigen Zugang
  • zwei geräumige Umkleidegarderoben
  • zwei Grossduschen
  • ein Badelifter
  • eine Gegenstromanlage
  • und zwei Haartrockner.

Handtücher stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Für wen ist die Wassertherapie geeignet?

Wassertherapie ist indiziert für Patientinnen und Patienten mit neurologischen, geriatrischen oder orthopädischen Erkrankungen mit Einschränkungen in

  • der Gangsicherheit
  • dem Gleichgewicht und der Kraft
  • der Koordination und Beweglichkeit.

Die Wassertherapie findet immer in Einzelbetreuung statt.

Was sind die Ziele der Wassertherapie?

  • Die Kontaktaufnahme mit Wasser.
  • Das (Wieder-)erlernen des Schwimmens.
  • Ein allgemeines Kraft- und Koordinationstraining.
  • Der Erhalt und die Verbesserung der Beweglichkeit.
  • Die Schulung und Förderung des Gleichgewichts, vor allem bei bestehender Sturzgefahr.

Anmeldung

Therapiekoordination

+41 (0)44 387 67 66

Express-Patientenanmeldung