Zum Inhalt springen

Diagnostik

Neben den therapeutischen Angeboten bietet die Schweizerische Epilepsie-Klinik diagnostische Abklärungsmöglichkeiten, die bei gegebener medizinischen Indikation auch für psychosomatische PatientInnen zur Verfügung stehen. 

Diese Abklärungsmöglichkeiten können - gerne auch schon im Vorfeld einer psychosomatischen Behandlung im ZAP - zur differentialdiagnostischen Klärung in Anspruch genommen werden.

Schlafmedizin

Bei Ein- oder Durchschlafstörungen, bei Tagesmüdigkeit oder bei Störungen des Tag-Nacht-Rhythmus kann eine schlafmedizinische Abklärung hilfreich sein, um die Symptome richtig zuzuordnen und zu behandeln.

Neuropsychologische Diagnostik

Bei Beeinträchtigungen von Aufmerksamkeit und Konzentration sowie des Gedächtnisses erleichtert eine neuropsychologische Untersuchung die genaue Zuordnung dieser Beschwerden und kann wesentlich dazu beitragen, die passende Therapie zu finden.

Auch hinsichtlich beruflicher Wiedereingliederungsmassnahmen kann eine neuropsychologische Diagnostik dabei unterstützen, sinnvolle und passende berufliche Maßnahmen in die Wege zu leiten.

Bildgebende Diagnostik / volumetrische MRI-Analyse

Bei spezifischen Beeinträchtigungen der kognitiven Leistungsfähigkeit kann eine Bildgebung inkl. volumetrischer MRI-Analyse zum Ausschluss einer (beginnenden) neurodegenerativen Erkrankung indiziert sein.