Zum Inhalt springen

Ketogene Diät

Bei der ketogenen Diät handelt sich um eine individuell berechnete, kohlenhydratarme und kalorienbilanzierte Ernährung. Neben der klassischen ketogenen Diät gibt es auch die Modifizierte Atkins Diät, bei welcher lediglich die Kohlenhydratzufuhr reduziert festgelegt wird.  

Was ist das Ziel der Ketogenen Diät?

Diese Ernährungsform der Ketogenen Diät imitiert einen Fastenzustand. Der Körper bezieht dabei seine Energie nicht mehr aus Kohlenhydraten (Zucker), sondern nur noch aus Fett und dessen Abbauprodukten, den Ketonkörpern. Daher stammt auch der Name der Ketogenen Diät. Dieser Mechanismus kann zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens und zur Reduktion von epileptischen Anfällen führen.

Was sind die Indikationen für die Ketogene Diät?

Die Ketogene Diät kommt vorrangig bei Kindern und Jugendlichen mit pharmako-refraktären Epilepsien zum Einsatz. Besonders wirksam ist die Ketogene Diät bei Kindern mit dem Doose-Syndrom. Für junge Erwachsene bietet die Klinik Lengg eine Transitionssprechstunde an.

Wie ist der Ablauf der Ketogenen Diät?

Sie wird im Rahmen eines stationären Aufenthaltes von einem spezialisierten Team unter der Leitung eines Arztes und eines Ernährungsberaters/in durchgeführt. Inhalte sind vor allem praktische Schulungen der Angehörigen, Rezeptberechnungen, Blutzuckermessung sowie praktisches Kochen in der hauseigenen Therapieküche. Die Ernährungsberatung unterstützt dabei vor allem auch die Ausgewogenheit der Ernährung. Zum Abschluss der Schulungstermine erhalten sie die erlernten Rezepte in digitaler Form mit nach Hause.

Die Vor- und Nachbetreuung findet jeweils im Rahmen einer ambulanten Ernährungsberatung bei uns vor Ort oder telefonisch statt.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

Dr. med. Judith Kröll
Leitende Ärztin KKJ


Markus Meyer
Fachleitung Ernährungsberatung